Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/151242
Authors: 
Kunze, Ulla
Schumacher, Dieter
Year of Publication: 
2003
Citation: 
[Journal:] DIW Wochenbericht [ISSN:] 1860-8787 [Volume:] 70 [Year:] 2003 [Issue:] 33 [Pages:] 515-518
Abstract: 
Von der Osterweiterung der EU im Jahre 2004 könnte die Exportwirtschaft in Ostdeutschland aufgrund der geographischen Nähe zu den mittel- und osteuropäischen Beitrittsländern besonders stark profitieren. Anhand der Warenexporte nach Polen und Tschechien - jenen Beitrittsländern, die an Ostdeutschland grenzen - wird gezeigt, dass für Unternehmen dort noch ein erhebliches Exportpotential besteht. Es kann allerdings nur ausgeschöpft werden, wenn der generelle Wettbewerbsrückstand ostdeutscher gegenüber westdeutschen Unternehmen weiter abgebaut wird.
Document Type: 
Article

Files in This Item:
File
Size
155.61 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.