Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/150627
Authors: 
Asendorpf, Jens B.
Year of Publication: 
2008
Series/Report no.: 
SOEPpapers on Multidisciplinary Panel Data Research 78
Abstract: 
Living apart together (LAT) is a committed partnership between two partners living in different households. It is ignored in most social surveys (e.g. the German Mikrozensus) because these focus on partners sharing the same household. The German socio-economic panel (SOEP) provides the unique opportunity to study LAT partnerships separately from singledom and cohabitation since 1992. The current study used this opportunity for crosssectional and longitudinal analyses. The results indicate that LAT increased considerably between 1992 and 2006, particularly after mid-adulthood; that LAT women live as frequently together with child(ren) in their household as single or cohabiting women; that LAT couples become earlier separated than cohabiting ones but report the same level of life satisfaction; and that with increasing age, LAT couples remain apart together rather than move together. The results suggest that early LAT is mainly a pre-coresindent type of partnership but later becomes a lifestyle of its own. Living apart together (LAT) bezeichnet eine Form der Partnerschaft, bei der die beiden Partner in getrennten Haushalten wohnen, aber fest zusammenleben. Sie bleibt in den meisten sozialwissenschaftlichen Studien (z.B. Mikrozensus) unentdeckt, weil nur Partnerschaften innerhalb eines Haushalts untersucht werden. Das Sozio-oekonomische Panel (SOEP) bietet die einzigartige Möglichkeit, seit 1992 in Gesamtdeutschland LAT Partnerschaften getrennt von Alleinleben und nichtehelicher Lebensgemeinschaft zu identifizieren. Die vorliegende Studie nutzt dies, um LAT Partnerschaften quer- und längsschnittlich zu untersuchen. Die Ergebnisse zeigen, dass LAT zwischen 1992 und 2006 deutlich zugenommen hat, insbesondere ab dem mittleren Erwachsenenalter; Frauen in LAT Beziehungen ebenso häufig mit Kind(ern) im Haushalt leben wie alleinlebende und nichtehelich zusammenlebende; LAT Paare sich eher trennen als nichtehelich zusammenlebende Paare, aber über die gleiche Lebenszufriedenheit berichten; und LAT Paare mit wachsendem Alter weniger oft zusammenziehen als jüngere LAT Paare. Die Ergebnisse legen nahe, dass LAT zunächst eine Vorform des Zusammenwohnens ist, später aber zunehmend als eigenständige Lebensform gewählt wird.
Document Type: 
Working Paper

Files in This Item:
File
Size
430.73 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.