Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/150603
Authors: 
Unger, Rainer
Year of Publication: 
2007
Series/Report no.: 
SOEPpapers on Multidisciplinary Panel Data Research 54
Abstract: 
In diesem Beitrag wird der relative Anteil von Selektions- gegenüber Kausaleffekten bei den Gesundheitsunterschieden zwischen Verheirateten und Ledigen untersucht. Mit den Daten des Sozio-ökonomischen Panel (SOEP) werden Mehrzustands-Sterbetafeln berechnet, um sowohl Wechsel zwischen Gesundheitszuständen als auch Wechsel zwischen den Familienständen simultan im Lebensverlauf zu bestimmen. Dabei zeigt sich, dass - entgegen den bislang vorliegenden Untersuchungen, die jedoch den Selektionseinfluss nicht kontrollieren - dem Protektionseinfluss und damit einer kausalen Wirkung der Ehe auf den Gesundheitszustand keine Bedeutung zukommt. Vielmehr lässt sichder Gesundheitsunterschied vollständig auf die Selektion der Gesünderen in die Ehe erklären.
Subjects: 
Gesundheit
Familie
Mehrzustands-Sterbetafel
Document Type: 
Working Paper

Files in This Item:
File
Size
433.97 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.