Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/149561
Authors: 
Roth, Philip
Year of Publication: 
2016
Series/Report no.: 
Working Paper Sustainability and Innovation S09/2016
Abstract: 
In diesem Beitrag werden die konzeptionellen Grundlagen für die Weiterentwicklung der Forschung zur geteilten Führung erarbeitet. Dazu werden zunächst die konzeptionellen Grundlagen und wesentliche empirische Erkenntnisse dieses Forschungsprogramms dargestellt und dabei verdeutlicht, weshalb die Erforschung der Emergenz von Führungsstrukturen besondere Anstrengungen rechtfertigt. Im Anschluss daran wird aufgezeigt, dass aus der Art und Weise, wie die Emergenz von Führung gegenwärtig gedacht und erforscht wird, die systematische Vernachlässigung für ihre Erklärung zentraler Dimensionen folgt. Ausgangspunkte für die notwendige Perspektiverweiterung und ihre konzeptionellen Implikationen sind dazu erstens eine inhaltlich und zeitlich erweiterte netzwerkanalytischen Kontextualisierung der Emergenz von Führung und zweitens eine kulturalistische Konzeption des Gegenstandes. Abschließend werden methodologische Implikationen der konzeptionellen Verschiebungen aufzeigen.
Subjects: 
Emergenz von Führungsstrukturen
Geteilte Führung
Social Exchange Theory
Soziale Netzwerk Analyse
Praxistheorie
Document Type: 
Working Paper

Files in This Item:
File
Size
214.04 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.