Bitte verwenden Sie diesen Link, um diese Publikation zu zitieren, oder auf sie als Internetquelle zu verweisen: http://hdl.handle.net/10419/149051
Autoren: 
Albers, Sönke
Peters, Kay
Datum: 
1997
Reihe/Nr.: 
Manuskripte aus den Instituten für Betriebswirtschaftslehre der Universität Kiel 429
Zusammenfassung: 
In den USA wird ein stark ansteigender Teil der Handelsumsätze im Wege des Electronic Shopping von Konsumenten über das World Wide Web abgewickelt. Folgt die Entwicklung in Deutschland diesem Trend, so sind nachhaltige Strukturveränderungen für Handelsunternehmen zu erwarten. Aufgrund der geringen Transaktionskosten können die traditionellen Handelsfunktionen der physischen Distribution, der Sortimentsgestaltung, der Information und Beratung des Kunden und des Inkassos entbündelt angeboten werden. Es wird gezeigt, wie branchenfremde Marktakteuere als Spezialisten bestimmter Informationsverarbeitungsfunktionen die Leistungen kostengünstiger und besser erbringen können. Aufbauend darauf werden verbleibende strategische Optionen für den Handel diskutiert.
Zusammenfassung (übersetzt): 
In the USA the share of retail sales through Electronic Shopping (WWW) is increasing dramatically. If this trend picks up in Germany soon, one may expect significant structural changes in the retail sector here, too. Due to the low transaction costs in the Electronic Commerce Environment the traditional functions of retailing may be no longer offered bundled only: physical distribution, assortment, informing and consulting the consumer as well as financial transaction function. We show how external players from other economic sectors can provide many of those functions as specialists of information processing better and cheaper. We conclude with some remaining strategic options for traditional retailers.
Dokumentart: 
Working Paper
Nennungen in sozialen Medien:

Datei(en):
Datei
Größe





Publikationen in EconStor sind urheberrechtlich geschützt.