Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/148996
Authors: 
Renold, Ursula
Bolli, Thomas
Egg, Maria Esther
Rageth, Ladina
Year of Publication: 
2016
Series/Report no.: 
KOF Studien 75
Abstract: 
Die vorliegende Studie untersucht, ob der Rahmenlehrplan des Bildungsgangs <<dipl. Betriebswirtschafter/ in Höhere Fachschule>> an den Höheren Fachschulen für Wirtschaft (RLP HFW) den Anforderungen von Studierenden und Arbeitgebern gerecht wird. Dabei werde Schwachstellen identifiziert, die auf Verbesserungspotential bei einer Revision des RLP HFW hinweisen. Zu diesem Zweck hat die Konjunkturforschungsstelle KOF an der ETH Zürich HFW-Studierende im letzten Studienjahr sowie deren Arbeitgebern befragt. Die erste und zweite Befragungswelle fanden im Herbst-Winter 2014 und 2015 statt. Die Befragungen enthielten einerseits allgemeine Fragen zur Person, zum Arbeitgeber und zum Studium. Andererseits fokussierten sie auf die Einschätzung eines breiten Spektrums von zu vermittelnden Kompetenzen. Ein Vergleich der Einschätzungen der knapp 1200 Studierenden und gut 120 Arbeitgebern, die an den Befragungen teilgenommen haben, zeigt dabei, dass die Studierenden die Relevanz, Eigenkompetenz und Eignung des Studiums als Lernumgebung für die beurteilten Prozesskategorien, den diesen zugeordneten Prozessen sowie Kompetenzen ähnlich einschätzen wie deren Arbeitgeber. Dies trifft insbesondere auf die Rangordnung der Kompetenzen zu. Folglich sind die Selbsteinschätzungen der Studierenden qualitativ hochstehend ...
Persistent Identifier of the first edition: 
Document Type: 
Research Report

Files in This Item:
File
Size
831.82 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.