Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/148573
Authors: 
Weerth, Carsten
Year of Publication: 
2016
Citation: 
[Journal:] AW-Prax [ISSN:] 0947-3017 [Year:] 2016 [Volume:] [Issue:] [Pages:] 80-87
Abstract: 
Der Zugelassene Wirtschaftsbeteiligte (AEO) wurde mit Wirkung vom 1. Januar 2008 geschaffen. Acht Jahre sind vergangen, nach denen es nun erneut gilt, eine Zwischenbilanz zu ziehen – wurden die Erwartungen und Antragszahlen erreicht, was gibt es an Neuerungen und welche Tendenzen sind erkennbar? Neue rechtliche Rahmenbedingungen gelten ab dem 1. Mai 2016 mit dem Unionszollkodex (UZK) welcher auch große Einflüsse auf die Nachfrage für den AEO haben dürfte. Geltende Bewilligungen müssen bis Ende April 2019 angepasst werden. Erneut werden auch die Zahlen für Norwegen und die Schweiz dargestellt, obwohl die AEO-Zahlen in beiden Ländern bescheiden sind. Die AEO-Zertifikate in einigen Mitgliedstaaten stagnieren, in anderen dagegen steigt die Zahl weiter. Die Entwicklungen in dieser Spätphase der AEO-Zertifizierung sind dynamisch und teilweise überraschend. Aber ist es wirklich die Spätphase? Oder steht uns wegen des UZK eine neue Antragswelle bevor?!
Subjects: 
Zollrecht
Customs Law
Europäische Union
European Law
World Customs Organization
Supply Chain Risk Management
JEL: 
K33
K34
K19
K32
Additional Information: 
Kostenlose Leseprobe des AW-Prax-Heftes 3/2016 auf der Homepage des Bundesanzeiger Verlags (nicht mehr verfügbar)
Document Type: 
Article

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.