Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/148249
Authors: 
Rietzler, Katja
Truger, Achim
Year of Publication: 
2015
Series/Report no.: 
IMK Policy Brief September 2015
Abstract: 
Der Abbau der so genannten kalten Progression ist ein regelmäßig wiederkehrendes Thema in der wirtschaftspolitischen Debatte. Dabei geht es darum, dass die Steuerpflichtigen inflationsbedingt in eine höhere Progressionszone hineinwachsen, ohne dass ihr Realeinkommen entsprechend gestiegen wäre. Die Forderungen reichen von einer regelmäßigen Anpassung bis zu einem indexierten Einkommensteuertarif ("Tarif auf Rädern"). Die kalte Progression ist tatsächlich ein ernst zu nehmendes Problem, das grundsätzlich einen Handlungsbedarf bei der Einkommensteuer begründet. Allerdings sollte dabei berücksichtigt werden, dass es in der Vergangenheit wiederholt Entlastungen bei der Einkommensteuer gegeben hat, die die Wirkungen der "kalten Progression" kompensiert und für die meisten Bürger sogar überkompensiert haben. Nach den jüngsten Steuerrechtsänderungen gilt dies auch für 2015 und 2016. Bei der kalten Progression besteht daher auf absehbare Zeit kein Handlungsbedarf.
Abstract (Translated): 
Offsetting the effects of bracket creep due to inflation ("kalte Progression") is a recurrent topic in the economic policy debate in Germany. The point is that due to inflation tax payers find themselves in a higher tax bracket although their real income has not increased. Policy recommendations range from regular adjustments of the income tax scale to an outright indexation ("Tarif auf Rädern" i.e. "tax scale on wheels"). Bracket creep is a serious issue, which, in principle, does call for policy action with respect to the income tax. However, policy makers should take into account the effects of repeated tax relief in the past, which offset the effects of bracket creep. For most citizens the net effect is tax relief. Following the most recent changes in the German income tax law this also applies to 2015 and 2016. Thus, for the time being compensating bracket creep is not on the political agenda.
Document Type: 
Research Report

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.