Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/148236
Authors: 
Rietzler, Katja
Scholz, Birger
Teichmann, Dieter
Truger, Achim
Year of Publication: 
2016
Series/Report no.: 
IMK Report 114
Abstract: 
Aus der gesamtwirtschaftlichen Prognose des IMK resultieren bei den Steuereinnahmen in den Jahren 2016 bis 2020 deutliche Mehreinnahmen im Vergleich zu den Ergebnissen des Arbeitskreises "Steuerschätzungen" vom November 2015. Angesichts großer fiskalischer Herausforderungen kommt das Einnahmeplus zur rechten Zeit. Die Politik sollte nun dafür sorgen, dass die Erbschaftsteuer einen größeren Beitrag zur Steuergerechtigkeit leistet. Die Bundesregierung tut sich jedoch schwer, das Erbschaftsteuergesetz an das Urteil des Bundesverfassungsgerichts anzupassen. Sowohl die ursprüngliche als auch die offenbar koalitionsintern modifizierte Fassung halten weitgehend an den bisherigen Privilegien für das Betriebsvermögen fest. In diesem IMK-Report wird eine Alternative vorgeschlagen, die sich eng am Gesetzentwurf der Bundesregierung orientiert. Die Bedürfnisprüfung wird indes so ausgestaltet, dass sie verfassungsfest ist. Weil die Belastung des Betriebsvermögens auf ein tragfähiges Niveau begrenzt würde, wären beim Betriebsübergang keine Arbeitsplatzverluste zu befürchten. Langfristig wäre mit einer Verdopplung des Erbschaftsteueraufkommens zu rechnen.
Abstract (Translated): 
In line with its recent macroeconomic forecast the IMK expects that tax revenues will significantly exceed the amounts projected by the working group on tax revenue estimates (Arbeitskreis "Steuerschätzungen") in November 2015. In view of great fiscal challenges the additional revenue materializes just at the right time. Now policy makers should ensure that the inheritance and gift tax will contribute more to a fair taxation. However, the federal government is slow in adapting the inheritance tax law to the federal constitutional court's ruling. This IMK Report presents an alternative solution, which adopts key elements of the government's draft law. However, it designs the means testing in way that conforms to the federal constitutional court's demands. As the tax burden on businesses is capped, no jobs are endangered. In the long run revenues from the inheritance and gift tax could be expected to double.
Document Type: 
Research Report

Files in This Item:
File
Size
540.49 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.