Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/147993
Authors: 
Ebbers, Illona
Mikkelsen, Kirsten
Raschke, Claudia
Year of Publication: 
2016
Series/Report no.: 
Flensburger Hefte zu Unternehmertum und Mittelstand 13
Abstract: 
[Vorbemerkung] Im Zuge des Projekts „SPICE – Student Programme for Innovation Culture and Entrepreneurship“ führte die Europa-Universität Flensburg eine Benchmarkanalyse durch, um die Wirkung des Projektes hinsichtlich der Etablierung des Themas Entrepreneurship Education (EE) im SPICE-Netzwerk zu prüfen bzw. zu evaluieren. Durch diese Analyse sollte des Weiteren geklärt werden, inwiefern dieses Netzwerk gegenüber anderen Einrichtungen an Hochschulen qualitativ einzuordnen ist. In diesem Sinne bestand die Aufgabe nun in der Erörterung jener Aspekte, die zu einer hochwertigen Verankerung einer Entrepreneurship Education in den hochschulischen Einrichtungen führen und wie ein hierfür notwendiges Netzwerk mögliche Defizite auffangen kann. In diesem Zusammenhang wurde folgendes Vorgehen gewählt. Zum einen wurde ein grenzübergreifender Vergleich zwischen Dänemark und Deutschland vorgenommen und zum anderen wurden große Hochschulen mit kleinen auf beiden Seiten der Grenze verglichen. In diesem Rahmen fand eine minimale Auswahl an Good-Practice Beispielen statt, die sich auf zwei große und zwei kleinere Hochschulen jeweils in Dänemark und Deutschland beschränkten. Zu den großen Universitäten zählen die Ludwig-Maximilian-Universität München (LMU) und die Aarhus Universität (AU), zu den kleinen Hochschulen die Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst Hildesheim (HAWK) und die Syddansk Universitet (SDU) mit ihrem Campus in Kolding. Gewährleistet wurde durch dieses Vorgehen, dass alle relevanten zu vergleichenden Aspekte gebündelt werden konnten, ohne sich im Detail zu verlieren. Der Vergleich der Flensburger Hochschulen mit großen Universitäten sollte deutlich machen, welche Ressourcen für eine erfolgreiche Etablierung der Entrepreneurship Education an Hochschulen erfolgversprechend zu sein scheinen. Der Vergleich mit kleinen Hochschulen sollte den Stand der Flensburger Hochschulen auf gleicher Ebene verdeutlichen. Dass die Institution Hochschule als Vergleichsmaßstab diente, ist allein den spezifischen Rahmenbedingungen, welche staatliche Hochschulen aufweisen, geschuldet. Das am Ende der hier vorzustellenden Benchmarkanalyse nochmals beschriebene Projekt SPICE wird deutlich machen, dass eine Vernetzung mit hochschulnahen Institutionen, welche studentische Entrepreneurship Education unterstützen, mögliche ressourcenabhängige Defizite kleiner Hochschulen auffangen bzw. beseitigen können. Denn durch die abschließend dargestellte Vernetzung, wird deutlich, dass auch kleine Hochschulen mit strategischen Kooperationen dem Vergleich mit großen Hochschulen Stand halten können. Alle im Rahmen des Benchmarks erwähnten Informationen wurden über die Homepages der jeweiligen Hochschulen und Institutionen sowie durch Interviews mit entsprechenden Schlüsselpersonen generiert. Inhaltlich sind alle Cases von den Hochschulen und Institutionen zur Veröffentlichung freigegeben worden.
Document Type: 
Research Report

Files in This Item:
File
Size
438.68 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.