Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/147658
Authors: 
Himme, Alexander
Year of Publication: 
2005
Series/Report no.: 
Manuskripte aus den Instituten für Betriebswirtschaftslehre der Universität Kiel 600
Abstract: 
Im Rahmen der Markteintrittsstrategie muss sich jedes Unternehmen nicht nur mit der Frage auseinandersetzen, wo und wie, sondern vor allem wann ein neuer Markt betreten wird. Insbesondere für die Pionierstrategie ist diese Frage auf vielfältige theoretische und empirische Weise untersucht worden. Angesichts der Fülle der Arbeiten erscheint es lohnenswert, sich einen kritischen Überblick zu verschaffen. In diesem Beitrag soll dementsprechend eine Bestandsaufnahme der wichtigsten Studien erfolgen. Dabei zeigen sich erhebliche Defizite bei der Modellwahl, der Variablenoperationalisierung und der verwendeten Datengrundlage, die die Ergebnisse in einem fragwürdigen Licht erscheinen lassen. Zusätzlich sind durch die einseitige Konzentration auf den Pionier viele Fragen hinsichtlich der Folgerunternehmen unbeantwortet geblieben. Eine Agenda verschiedener Leitlinien zur zukünftigen Forschung wird daher auf der Basis der verschiedenen Kritikpunkte entwickelt.
Abstract (Translated): 
In context of its market entry strategy a firm has not only to decide about where and how but also when to enter a new market. Many theoretical and empirical studies have focused on the relationship between order of entry and performance of business units. Therefore it is worthwile to give a review of the most important studies. The result is that there seems to be a strong evidence supporting the idea that "first-to-market" leads to an enduring market share advantage. However, the empirical studies that favor this pioneer advantage are characterized by potential limitations. Many deficiencies with regard to model selection, operationalization and applied data can be found. Moreover, the research on order of entry effects concentrated on the pioneer advantage while the role of the follower firms was neglected at least empirically. Accordingly, different directions for future research emerge from the assessment of the literature.
Document Type: 
Working Paper

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.