Bitte verwenden Sie diesen Link, um diese Publikation zu zitieren, oder auf sie als Internetquelle zu verweisen: http://hdl.handle.net/10419/147272
Autoren: 
Vallée, Dirk
Datum: 
2016
Quellenangabe: 
[Title:] Neuaufstellung des Zentrale-Orte-Konzepts in Nordrhein-Westfalen [Editor:] Greiving, Stefan [Editor:] Flex, Florian [ISBN:] 978-3-88838-403-5 [Series:] Arbeitsberichte der ARL [No.:] 17 [Publisher:] Verlag der ARL [Place:] Hannover [Year:] 2016 [Pages:] 53-61
Zusammenfassung: 
Mit der "Richtlinie für die integrierte Netzgestaltung" (RIN) werden Zielvorgaben für die Erreichbarkeit und die Verbindungsqualitäten zwischen Zentralen Orten sowie innerhalb von Städten formuliert. Die RIN beschreibt damit eine zielführende Vorgehensweise für eine raumordnerische und eine strategische Planung sowie eine Klassifizierung von Verkehrsnetzen. Der Beitrag beschreibt die Vorgehensweise sowie die wesentlichen Ziele und Qualitätskriterien und gibt ein Anwendungsbeispiel für die Raumplanung.
Zusammenfassung (übersetzt): 
The German "Directive for Integrated Network Planning" (RIN) formulates targets for accessibility and connectivity between central places and within cities. RIN describes a good practice spatial planning approach and the strategic planning and classification of transportation networks. The article describes the approach, the main targets and quality criteria, and an example from spatial planning.
Schlagwörter: 
Erreichbarkeit
integrierte Verkehrsplanung
strategische Netzplanung
Verbindungsfunktion
Verbindungsqualität
Zentrale Orte
Accessibility
central places
integrated transportation planning
link functions
link qualities
strategic network planning
Persistent Identifier der Erstveröffentlichung: 
Creative-Commons-Lizenz: 
http://creativecommons.org/licenses/by-nd/3.0/de/
Dokumentart: 
Book Part

Datei(en):
Datei
Größe
3.32 MB





Publikationen in EconStor sind urheberrechtlich geschützt.