Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/146996
Authors: 
Neuhoff, Karsten
Ritter, Nolan
Year of Publication: 
2016
Citation: 
[Journal:] DIW-Wochenbericht [ISSN:] 1860-8787 [Volume:] 83 [Year:] 2016 [Issue:] 41 [Pages:] 987-993
Abstract: 
Die Anteile fluktuierender erneuerbarer Stromerzeugung aus Windkraft- und Photovoltaikanlagen steigen in Deutschland und Europa. Ein effizienterer Handel dieser erneuerbarer Energien erfordert flexible Strommärkte. Hierbei können Auktionen einen effizienteren Handel ermöglichen, unter anderem durch höhere Liquidität und eine einfachere Zusammenführung von Angebot und Nachfrage. Zudem können geeignet ausgestaltete Auktionen grenzüberschreitenden Handel vereinfachen und eine effizientere Nutzung der Flexibilität des europäischen Stromverbundes ermöglichen. Vor diesem Hintergrund führte die Strombörse European Power Exchange im Dezember 2014 eine Auktion für Viertelstundenkontrakte des Folgetages in Deutschland ein. Zuvor war für diese Kontrakte an der Börse nur ein kontinuierlicher Handel möglich. Der vorliegende Beitrag präsentiert die Ergebnisse einer Analyse, wonach diese neue Auktion das Handelsvolumen und die Marktliquidität erhöht hat. Dieses sind Indikatoren für die Vorteilhaftigkeit dieser Auktion und deuten auf mögliche Kostensenkungen hin.
Abstract (Translated): 
Increasing shares of intermittent renewables in energy consumption can be traded and integrated more efficiently when electricity markets are more flexible. Auctions can facilitate more efficient trading by increasing market liquidity and implementing a simpler market clearing mechanism to match supply and demand. Moreover, suitably designed auctions can facilitate cross-border trade, and, thus, the exploitation of flexibility from an interconnected European electricity system. Against this background, the European Power Exchange (EPEX)launched a new day-ahead auction for 15-minute products in December 2014. Prior to the implementation, 15-minute products could only be traded bilaterally in a continuous market. This article presents the results of a causal analysis that indicates that the introduction of the new auction has increased trading volumes and market liquidity. This increase in trading volume is an indicator that the auction provides benefits and potential cost reductions.
Subjects: 
auctions
electricity market
quantile regression
JEL: 
C21
D44
G14
Document Type: 
Article

Files in This Item:
File
Size
196.95 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.