Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/146407
Authors: 
Leimeister, Jan Marco
Durward, David
Zogaj, Shkodran
Year of Publication: 
2016
Series/Report no.: 
Study der Hans-Böckler-Stiftung 323
Abstract: 
Crowdsourcing, von den einen als innovative Form der Arbeitsorganisation gefeiert, von den anderen als neue Form prekärer Beschäftigung verteufelt, ist inzwischen eines der meist diskutierten Themen in der Debatte um die Digitalisierung der Arbeitswelt. Auf der Basis einer Befragung von 434 Crowd Workern bietet diese Studie einen differenzierten Blick auf die Situation von Crowd Workern in Deutschland: Welche Personengruppen bieten ihre Arbeit auf den unterschiedlichen Crowdsourcing-Plattformen an? Wie viel Zeit verwenden sie für die Arbeit in der Crowd? Was verdienen sie? Welche Bedeutung hat die Arbeit in der Crowd für ihren Lebensunterhalt? Wie sichern sie sich sozial ab? Wie zufrieden sind sie? Was wünschen sie sich für ihre berufliche Zukunft?
ISBN: 
978-3-86593-230-3
Document Type: 
Research Report

Files in This Item:
File
Size
688.29 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.