Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/145326
Authors: 
Barabas, György
Gebhard, Heinz
Schmidt, Torsten
Weyerstraß, Klaus
Year of Publication: 
2016
Citation: 
[Journal:] RWI Konjunkturberichte [ISSN:] 1861-6305 [Volume:] 67 [Year:] 2016 [Issue:] 1 [Pages:] 111-124
Abstract: 
Die mittelfristigen Wachstumsperspektiven bleiben insgesamt günstig. Dabei dürfte die derzeitig starke flüchtlingsbedingte Zuwanderung deutliche Auswirkungen auf die wirtschaftliche Entwicklung haben. Zwar ist unter den Flüchtlingen die Arbeitslosigkeit zunächst hoch, dennoch könnte das Arbeitskräfteangebot Deutschlands mittelfristig gestärkt werden. Die Flüchtlingsmigration trägt auch dazu bei, dass die Binnennachfrage weiterhin relativ kräftig ausgeweitet wird. Der private Konsum bleibt die Hauptstütze der gesamtwirtschaftlichen Expansion. Die Exporte werden wohl angesichts der international etwas ungünstigeren Aussichten nur moderat aufwärts gerichtet bleiben. Von 2015 bis 2020 dürfte das reale BIP um durchschnittlich 1,4 % pro Jahr steigen. Damit wird es geringfügig stärker zunehmen als das Produktionspotenzial, und die Produktionslücke bleibt bis 2020 positiv.
Abstract (Translated): 
The medium-run perspectives for the German economy remain favorable. The current strong immigration to Germany will have a strong impact on the economy in the medium-run. On the one hand the refugees will raise the unemployment rate in the short run. On the other hand they could raise labor supply in the medium run. Government consumption and transfers to migrants will back domestic demand, which would hence remain the main driving force for the economic expansion. Exports are expected to grow weakly due to subdued international perspectives. From 2015 to 2020 real GDP will increase by 1.4% per year on average. This means that GDP will increase slightly faster than potential output.
Document Type: 
Article

Files in This Item:
File
Size
395.56 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.