Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/144210
Authors: 
Scherf, Wolfgang
Dresselhaus, Carolin
Year of Publication: 
2016
Series/Report no.: 
Finanzwissenschaftliche Arbeitspapiere 95
Abstract: 
Seit der Föderalismusreform im Jahre 2006 dürfen die Länder den Steuersatz der Grunderwerbsteuer auf die bundeseinheitliche Bemessungsgrundlage selbst bestimmen. Diese auf die Grunderwerbsteuer beschränkte Steuerautonomie der Länder erzeugte einen beachtlichen Anstieg der Steuerbelastung. Zehn Jahre nach der Reform ist es Zeit für eine Bilanz und eine Neuorientierung. Hierfür schlagen die Autoren eine Integration der Grunderwerbsteuer in die Umsatzsteuer vor.
Document Type: 
Working Paper

Files in This Item:
File
Size
280.21 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.