Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/144093
Authors: 
Buchholz, Manuel
Tonzer, Lena
Year of Publication: 
2015
Citation: 
[Journal:] Wirtschaft im Wandel [ISSN:] 2194-2129 [Volume:] 21 [Year:] 2015 [Issue:] 1 [Pages:] 4-7
Abstract: 
Die europäische Staatsschuldenkrise hat in vielen Ländern zu Zinsaufschlägen auf Staatsanleihen geführt. Dies war vor allem in den Jahren 2010 und 2011 in Ländern wie Griechenland, Italien oder Spanien zu beobachten. Zur gleichen Zeit blieben die Kreditrisiken deutscher oder französischer Staatsanleihen auf einem moderaten Niveau. Trotz der unterschiedlichen Entwicklung in den Niveaus findet man ein hohes Maß an Gleichbewegung von Kreditrisiken in den Ländern des Euroraums. Dieser Beitrag untersucht, inwieweit dies durch strukturelle Ähnlichkeiten, internationale Verflechtungen und globale Marktentwicklungen erklärt werden kann.
JEL: 
F30
F65
G01
G15
Document Type: 
Article

Files in This Item:
File
Size
221.51 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.