Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/143992
Authors: 
Holtemöller, Oliver
Drechsel, Katja
Loose, Brigitte
Year of Publication: 
2012
Citation: 
[Journal:] Wirtschaft im Wandel [ISSN:] 2194-2129 [Volume:] 18 [Year:] 2012 [Issue:] 8-9 [Pages:] 259-262
Abstract: 
Die konjunkturelle Schwächephase im Winterhalbjahr 2012/2013 wirkt sich auch auf das mittelfristige Wirtschaftswachstum in Deutschland aus. Unter Berücksichtigung der Herbstprognose 2012 von IWH und Kiel Economics ist nunmehr mit einer durchschnittlichen Wachstumsrate des Bruttoinlandsproduktes von 1¼% pro Jahr zwischen 2011 und 2017 zu rechnen. Dabei wird unterstellt, dass die Auslastung der deutschen Wirtschaft nach der vorübergehenden konjunkturellen Schwächephase überdurchschnittlich sein wird, weil die einheitliche europäische Geldpolitik in Deutschland noch längere Zeit expansiv wirken dürfte.
JEL: 
C53
E17
E27
E37
E66
Document Type: 
Article

Files in This Item:
File
Size
413.28 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.