Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/142173
Authors: 
Berlinger, Ulf
Funke, Corinna
Niesing, Anna
Biechele, Anna
Year of Publication: 
2016
Series/Report no.: 
Study der Hans-Böckler-Stiftung 327
Abstract: 
Die Landesregierungen haben in den letzten 25 Jahren angesichts Sparzwang und knapper öffentlicher Finanzen massive Personalreduzierungen und Organisationsveränderungen vorgenommen, welche die Handlungsfähigkeit des öffentlichen Dienstes mehr und mehr infrage stellen. Die Beschäftigtenzahl im öffentlichen Dienst der Bundesrepublik hat sich seit dem Mauerfall insgesamt um rund ein Drittel reduziert. Die Personalkürzungen wurden zum Teil durch Effizienzsteigerungen, Arbeitsverdichtung, Ausgliederung und Privatisierung kompensiert. An vielen Stellen haben öffentliche Arbeitgeber ihre Sonderrolle abgelegt und Beschäftigungsstrategien des Privatsektors aufgegriffen. Die vorliegende Studie untersucht, wie sich die zuvor genannten Trends konkret auf die Situation der Beschäftigten auswirken. Im Zentrum der Studie stehen die Bereiche Justizgerichtsbarkeit, Justizvollzug, Straßenbauverwaltung, Ministerialverwaltung und Statistische Ämter.
ISBN: 
978-3-86593-235-8
Document Type: 
Research Report

Files in This Item:
File
Size
581.89 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.