Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/141401
Authors: 
Blank, Florian
Logeay, Camille
Türk, Erik
Wöss, Josef
Zwiener, Rudolf
Year of Publication: 
2016
Citation: 
[Journal:] Wirtschaftsdienst [ISSN:] 1613-978X [Publisher:] Springer [Place:] Heidelberg [Volume:] 96 [Year:] 2016 [Issue:] 4 [Pages:] 279-286
Abstract: 
Deutschland und Österreich sind von einem relativ ähnlichen Startpunkt aus in verschiedene rentenpolitische Richtungen aufgebrochen. Während Österreich aber weiterhin die traditionelle umlagefinanzierte öffentliche Rentenversicherung ins Zentrum der Alterssicherungspolitik stellt, erhielt in Deutschland die private kapitalgedeckte Altersvorsorge eine zunehmende Bedeutung. Diese soll nun das sinkende Leistungsniveau des öffentlichen Systems kompensieren. Erhofft hatten sich die deutschen Rentenreformer einen substanziellen Beitrag kapitalgedeckter Vorsorge zur Alterssicherung aufgrund hoher Kapitalmarktrenditen und zugleich eine bessere Wettbewerbsfähigkeit Deutschlands aufgrund der Kostenentlastung der Unternehmen. Ein Vergleich mit Österreich zeigt aber, dass es möglich ist, mit einem stark auf der öffentlichen Altersversorgung basierenden System wirtschaftlich erfolgreich zu sein.
Abstract (Translated): 
As a result of political reforms, pension provision in Germany is the task of a multipillar model including private and occupational schemes in addition to the public pension insurance. By contrast, the Austrian single pillar model has been developed into an encompassing public insurance system now also covering the self employed and civil servants. A comparison of the two countries shows that the Austrian system provides much higher benefits. Economic developments in Germany and Austria have been rather close in recent years. This, we argue, shows that a strong public pension insurance does not hamper a country's economic performance.
JEL: 
H55
J26
J32
Persistent Identifier of the first edition: 
Document Type: 
Article

Files in This Item:
File
Size
201.87 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.