Bitte verwenden Sie diesen Link, um diese Publikation zu zitieren, oder auf sie als Internetquelle zu verweisen: http://hdl.handle.net/10419/141336
Autoren: 
Mandler, Peter
Datum: 
2014
Quellenangabe: 
[Journal:] Wirtschaftsdienst [ISSN:] 1613-978X [Publisher:] Springer [Place:] Heidelberg [Volume:] 94 [Year:] 2014 [Issue:] 2 [Pages:] 129-132
Zusammenfassung: 
Die Kfz-Steuer richtet sich auch nach der Neuregelung zum 1.7.2009, bei der CO2-Emissionen einbezogen werden, vor allem nach dem Hubraum eines Pkw. Das Volumen des Hubraums sagt jedoch nicht genug über den tatsächlichen Umweltverbrauch eines Kraftwagens aus. Der Autor schlägt daher eine neue progressive Kfz-Steuer vor, die sich an den CO2-Emissionen ausrichtet.
Zusammenfassung (übersetzt): 
In Germany the car tax is derived from the cylinder capacity. Since 2009 the amount of carbon emissions serves as an additional criterion. Taking recent developments into account, cylinder capacity can no longer be justifi ed as a reasonable tax basis. Instead I propose a progressive tax based solely on carbon emissions to achieve much more appropriate results.
JEL: 
H29
Persistent Identifier der Erstveröffentlichung: 
Dokumentart: 
Article
Dokumentversion: 
Published Version
Nennungen in sozialen Medien:

Datei(en):
Datei
Größe
139.33 kB





Publikationen in EconStor sind urheberrechtlich geschützt.