Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/1353
Authors: 
Huss, Hans-Joachim
Nunnenkamp, Peter
Year of Publication: 
1987
Citation: 
[Journal:] Die Weltwirtschaft [ISSN:] 0043-2652 [Publisher:] Springer [Place:] Heidelberg [Year:] 1987 [Issue:] 2 [Pages:] 110-125
Abstract: 
Ein zentrales Thema der Diskussionen um die zukünftige weltwirtschaftliche Entwicklung bilden immer noch die Zahlungsprobleme hochverschuldeter Entwicklungsländer. Die Strategien, die von den betroffenen Schuldnerländern, den westlichen Geschäftsbanken und den internationalen Organisationen einzuschlagen wären, um Verschuldungskrisen zu überwinden, sind weiterhin stark umstritten. Weitgehend einig ist man sich lediglich darüber, daß der traditionelle Weg kurzfristiger Umschuldungs- und Rettungsaktionen nicht ausreicht, die ökonomische Situation der Schuldnerländer nachhaltig zu verbessern und normale marktmäßige Gläubiger-Schuldner-Beziehungen wiederherzustellen. Auch die Weiterentwicklung dieser Strategie durch den sogenannten Baker-Plan hat den Hauptschuldnern bislang kaum geholfen, auf einen stabilen Wachstumspfad zurückzufinden und ihre internationale Kreditwürdigkeit wiederzugewinnen.
Document Type: 
Article

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.