Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/130703
Authors: 
Will-Zocholl, Mascha
Kämpf, Tobias
Year of Publication: 
2016
Series/Report no.: 
Study der Hans-Böckler-Stiftung 320
Abstract: 
Der ITK-Branchenreport zielt darauf ab, die zentrale Bedeutung der ITK-Branche darzustellen sowie ihre aktuelle wirtschaftliche Entwicklung anschaulich aufzubereiten und zu kommentieren. Dazu werden alle relevanten Daten zusammengeführt, die bisher lediglich als Einzelbetrachtungen vorliegen. Dies umfasst insbesondere die Auswertung amtlicher Statistiken und eigenständiger Erhebungen öffentlicher Institutionen, deren Vorgehen dokumentiert und nachvollziehbar ist. In der Konsequenz wurden unter anderem Daten des Statistischen Bundesamts, der Bundesagentur für Arbeit und des IAB-Betriebspanels verarbeitet. Eine ausführlichere Darstellung der Datenquellen und der Vorgehensweise folgt in Kapitel 2. Der vorliegende Report zeichnet ein detailliertes Bild des Wandels der Branche und ihrer Entwicklungstendenzen, greift die Bedeutung der ITK-Branche für die gesamtwirtschaftliche Entwicklung auf und skizziert deren eigenen Entwicklungsprozess. Hier sind ITK-Technologien gleichermaßen Ursache des Wandels wie selbst dem Wandel unterworfen. Ein erster inhaltlicher Schwerpunkt des Reports ist die Analyse der Branchenstruktur und des Marktes in Kapitel 3. Hier werden die statistischen Zahlen zur Marktentwicklung sowohl im nationalen als auch im internationalen Kontext sowie zur Internationalisierung der Wertschöpfungsstrukturen in der Branche ausgewertet. Die Außenhandelsstatistik ist ebenso wie die Darstellung der Auftragseingänge Teil dieses Kapitels. Außerdem werden Schlüsselunternehmen aus den Bereichen IT und Telekommunikation vorgestellt, sortiert nach unterschiedlichen Kriterien, und es werden Prognosen für die wirtschaftliche Entwicklung im Jahr 2015 dokumentiert. Kapitel 4 beschäftigt sich mit strategisch wichtigen Entwicklungstrends in der ITK-Branche. Dabei wird ein Schwerpunkt auf die aktuellen Themen Cloudworking und Crowdsourcing gesetzt. Die Analyse zeigt, dass diese Entwicklungen gegenwärtig die Arbeitswelt grundlegend verändern. Es wird erläutert, wie die Unternehmen den Informationsraum, der auf Basis des Internets entstanden ist, im Zuge von Cloudworking und Crowdsourcing in neuer Qualität nutzen. Insbesondere am Beispiel von IBM werden die Charakteristiken der neuen Strategien und ihr großes Veränderungspotenzial reflektiert. Die Beschäftigtenentwicklung und Arbeitsmarktlage in der ITK-Branche werden in Kapitel 5 analysiert. Neben der quantitativen Erfassung der Beschäftigtenzahlen in den einzelnen Segmenten werden Daten präsentiert, die vor dem Hintergrund der Diskussionen um einen Fachkräftemangel und um den demografischen Wandel von Interesse sind: Altersstruktur, Anteile von Führungspositionen und Qualifikationsniveaus. Die Thematisierung von Genderfragen bildet einen weiteren inhaltlichen Schwerpunkt des Kapitels, der sowohl die Entwicklung des Frauenanteils als auch die Geschlechterproportionen auf unterschiedlichen Hierarchiestufen und in unterschiedlichen Segmenten des ITK-Bereichs veranschaulicht. Es folgt eine gesonderte Betrachtung der Beschäftigten, die in einem ITK-Beruf arbeiten - auch über den Rahmen der ITK-Branche hinaus; diese Beschäftigtengruppe bildet die ITK-Kompetenz der gesamten deutschen Wirtschaft ab. Die Entgeltentwicklung in der Branche wird am Beispiel ausgewählter Tätigkeitsbereiche skizziert und einige quantitative Aspekte der Arbeitsbedingungen werden exemplarisch hervorgehoben.
ISBN: 
978-3-86593-227-3
Document Type: 
Research Report

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.