Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/130617
Authors: 
Strunz, Sebastian
Gawel, Erik
Year of Publication: 
2016
Series/Report no.: 
UFZ Discussion Papers 5/2016
Abstract: 
Die fundamentale Transformation der Energieversorgung im Zuge der Energiewende berührt auch die Importabhängigkeit Deutschlands. Einerseits sind durch Reduzierung des Energieverbrauchs und Umstellung auf "heimische" Erneuerbare Synergieeffekte zu erwarten. Andererseits stellen fluktuierende Erneuerbare und der Kohleausstieg mittelfristig einen höheren Verbrauch von Gas als sauberer Backup-Technologie in Aussicht, was wiederum die Importabhängigkeit der deutschen Energieversorgung erhöhen dürfte. Allerdings besteht kein grundsätzlicher Zielkonflikt zwischen Energiewende und Versorgungssicherheit, da spezifische Risiken mit adäquaten Maßnahmen adressiert werden können, etwa einer Diversifizierung der Anbieterstruktur beim Gasimport.
Document Type: 
Working Paper

Files in This Item:
File
Size
382.54 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.