Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/130205
Authors: 
Lueg, Thomas
Schwark, Peter
Year of Publication: 
2014
Citation: 
[Journal:] Vierteljahrshefte zur Wirtschaftsforschung [ISSN:] 1861-1559 [Publisher:] Duncker & Humblot [Place:] Berlin [Volume:] 83 [Year:] 2014 [Issue:] 3 [Pages:] 77-99
Abstract: 
Die Autoren setzen sich mit Reformoptionen der kapitalgedeckten Altersvorsorge auseinander. Ausgehend von der politischen Diskussion um die aktuelle Verfassung der Alterssicherung in Deutschland geht der Beitrag auf Kritikpunkte an der kapitalgedeckten Altersvorsorge – insbesondere der Riester-Rente – ein. Drei der daraus abgeleiteten Reformvorschläge, die der Kategorie „Ersatz des Bestehenden“ zugeordnet werden können, werden einer kritischen Analyse unterzogen. Im Einzelnen werden untersucht: (1) die Rückkehr zum Status quo vor den Riester-Reformen, (2) die Etablierung einer „staatlichen Konkurrenz“ für die Anbieter kapitalgedeckter Vorsorge in Form von (a) freiwilligen Zusatzbeiträgen zur umlagefinanzierten gesetzlichen Rentenversicherung, (b) staatlich administrierten, kapitalgedeckten Vorsorgekonten. Dabei wird gezeigt, dass alle drei Reformvorschläge bei nüchterner Betrachtung gravierende Nachteile in sich tragen. Zum Schluss werden Alternativenaufgezeigt, die das bestehende System weiterentwickeln und verbessern könnten.
Abstract (Translated): 
The authors reflect on reform options concerning the funded old age provision. Starting from the political debate on the current state of the German old age security system they sum up the critique concerning the funded old age provision especially the Riester-pension. Three reform options that may replace the existing Riester-pension, are analyzed in detail: (1) the return to the status quo before the Riester-reforms, (2) the introduction of a “public competitor” to the providers of private pensions in the form of (a) voluntary contributions to the pay-as-you-go-financed public pension scheme, (b) funded pension accounts managed by a public non-profit organization. It is shown, that these options have severe disadvantages compared to the current pension policy. Finally alternatives are presented, that could improve ourpension system.
Subjects: 
Public pension reforms
personal finance
retirement income
JEL: 
H55
D14
Persistent Identifier of the first edition: 
Document Type: 
Article

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.