Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/129247
Authors: 
Schupp, Jürgen
Siegel, Nico A.
Erlinghagen, Marcel
Stegmann, Tim
Wagner, Gert G.
Year of Publication: 
2008
Series/Report no.: 
Data Documentation 38
Abstract: 
Mit der Pilotstudie "Leben außerhalb Deutschlands" beschreitet die Längsschnittstudie Sozio-oekonomisches Panel (SOEP) absolutes methodisches Neuland, indem versucht wird, die Adressen ausgewanderte Teilnehmer des deutsche Haushaltspanels SOEP im Ausland zu recherchieren und die Auswanderer mit Hilfe eines eigens entwickelten Fragebogens zu den Hintergründen ihres grenzüberschreitenden Umzugs schriftlich zu befragen. In den Jahren 2002 bis 2005 konnten 228 Auswanderer unter den SOEPTeilnehmern identifiziert werden. Nach erfolgreicher Adressrecherche war es möglich, an 52 Auswanderer den Fragebogen zu verschicken. Letztlich konnten auf diesem Weg 23 Befragungen realisiert werden. Geringe Selektivitätsprobleme sind hinsichtlich des Geschlechts, des Partnerschaftsstatus, der subjektiven Einschätzung des Gesundheitszustandes, der Lebenszufriedenheit und der Wohnregion vor der Auswanderung (alte vs. Neue Bundesländer) zu verzeichnen. Hingegen sind deutliche alters- und erwerbsstatusspezifische Selektivitätseffekte zu beobachten.
Subjects: 
SOEP
Migration
Survey
JEL: 
C81
F22
J61
Document Type: 
Research Report

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.