Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/129198
Authors: 
Gürtzgen, Nicole
Year of Publication: 
2009
Citation: 
[Journal:] ZEW Wachstums- und Konjunkturanalysen [Volume:] 12 [Year:] 2009 [Issue:] 2 [Pages:] 6-7
Abstract: 
Das System branchen- und flächendeckender Tarifverträge musste sich in der wirtschaftspolitischen Diskussion häufig der Kritik aussetzen, die Wettbewerbsfähigkeit insbesondere unterdurchschnittlich produktiver Unternehmen zu beeinträchtigen. Von zentraler Bedeutung ist hierbei, inwiefern bei Flächentarifverhandlungen negative Konsequenzen hoher Tarifabschlüsse für schwächere Unternehmen von vornherein berücksichtigt werden. Vor diesem Hintergrund geht die vorliegende Studie der Frage nach, ob und in welchem Ausmaß eine größere Branchenheterogenität zu moderateren Lohnabschlüssen führt.
Document Type: 
Article

Files in This Item:
File
Size
118.46 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.