Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/129194
Authors: 
Rotfuß, Waldemar
Year of Publication: 
2009
Citation: 
[Journal:] ZEW Wachstums- und Konjunkturanalysen [Volume:] 12 [Year:] 2009 [Issue:] 1 [Pages:] 6-7
Abstract: 
Über Familienunternehmen wird in der Öffentlichkeit regelmäßig diskutiert. Oft wird dabei hervorgehoben, dass Familienunternehmen eine wichtige Stellung einnehmen. Ein Verweis auf konkrete Zahlen, die eine wirtschaftliche und gesellschaftliche Bedeutung von Familienunternehmen offenlegen, erfolgt jedoch selten. Familienunternehmen sind schwer zu erfassen, weil offizielle Statistiken fehlen und darüber hinaus keine einheitliche Definition für Familienunternehmen existiert. Aktuelle Forschungsergebnisse des ZEW zeigen nun, dass Familienunternehmen je nach Definition zwischen 85 v.H. und 95 v.H. aller Unternehmen in Deutschland darstellen und einen Anteil an allen Beschäftigen zwischen 45 v.H. und 62 v.H. aufweisen.
Document Type: 
Article

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.