Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/127510
Authors: 
Sheldon, George
Year of Publication: 
2007
Series/Report no.: 
WWZ Forschungsbericht 01/07
Abstract: 
Die vorliegende Studie ist im Auftrag der Eidgenössischen Ausländerkommission EKA erstellt worden. Sie gibt einen knappen Überblick über die historische Entwicklung der schweizerischen Ausländerpolitik und analysiert die wirtschaftlichen Folgen dieser Politik für die Schweiz. Im Fokus stehen sowohl die eingewanderten Ausländer als auch heimische Arbeitskräfte. Hauptfragen der Studie sind: - Wie hat sich die schweizerische Ausländerpolitik vom letzten Jahrhundert bis zur Gegenwart entwickelt? - Welche Personen sind in welchem Ausmass wann und wohin in die Schweiz eingewandert? - Welche verbleiben in der Schweiz, und welche wandern zurück? - In welchem Mass gelingt die Integration der Ausländer in das Schweizer Bildungssystem und den hiesigen Arbeitsmarkt? - Wie wirkt sich die Ausländerbeschäftigung auf das Wirtschaftswachstum und die Innovationskraft der Wirtschaft aus? - Welche Auswirkungen hat die Ausländerbeschäftigung auf die Löhne und die Beschäftigung der einheimischen Arbeitskräfte? - Welche Konsequenz hat die Präsenz der Ausländer für die Staatsfinanzen? - Beziehen Ausländer mehr staatliche Leistungen als sie finanzieren, oder sind sie Nettoeinzahler?
Document Type: 
Research Report

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.