Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/127211
Authors: 
Petersen, Thomas
Faber, Malte
Year of Publication: 
2003
Series/Report no.: 
Discussion Paper Series, University of Heidelberg, Department of Economics 394
Abstract: 
In diesem Aufsatz untersuchen wir die Beziehung von Verantwortung und Kuppelproduktion. Unsere Verantwortung reflektiert unsere Fähigkeit, frei zu handeln. Wir können nur frei handeln, insofern wir für unsere Handlungen und ihre Folgen Verantwortung übernehmen; die Grenzen unserer Verantwortung sind demnach die Grenzen unserer Freiheit (Teil I). es ergibt sich indes ein Problem der Verantwortung, weil wir nicht alle Handlungsfolgen vorhersehen können, hinsichtlich ihrer also teilweise unwissend sind. Weil dieses Unwissen zum Teil irreduzibel ist. Deshalb können wir die Folgen unseres Handelns nie ganz kontrollieren. Und das gilt nicht nur für die zwischenmenschliche Welt; das gleiche Problem entsteht in unserem Verhältnis zu Natur und Umwelt durch das Phänomen der Kuppelproduktion (Teil II). Was dies für verschiedene Formen von Verantwortung bedeutet, ist Gegenstand von Teil III. Teil IV zieht einige Schlussfolgerungen und gibt einen Ausblick.
Subjects: 
Verantwortung
Ethik
Umwelt
Kuppelproduktion
Wissen
Unwissen
homo politicus
JEL: 
B4
H8
L5
O0
Q0
Document Type: 
Working Paper

Files in This Item:
File
Size
148.11 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.