Bitte verwenden Sie diesen Link, um diese Publikation zu zitieren, oder auf sie als Internetquelle zu verweisen: http://hdl.handle.net/10419/126149
Autoren: 
Braun, Susanne
Datum: 
2015
Reihe/Nr.: 
Lüneburger Beiträge zur Gründungsforschung 11
Zusammenfassung: 
Crowdinvesting ist geprägt von einer Vielzahl von Partikularinteressen, wobei den Portalen eine Schnittstellenfunktion zukommt. Die Nutzung der durchaus vielversprechenden Potenziale dieser Finanzierungsform hängt maßgeblich davon ab, inwieweit es gelingt, den Informationsasymmetrien und Interessenkonflikten zwischen den Stakeholdern entgegenzuwirken.
Zusammenfassung (übersetzt): 
Crowdinvesting involves a multitude of individual interests whereas the crowdinvesting platforms have an interface function. Crowdinvestors fill funding gaps at the lower end of the market but the high potential of crowdinvesting largely depends on wether to manage the information asymmetries and the interest conflicts of the different stakeholders.
Schlagwörter: 
Crowdinvesting
Existenzgründung
Startfinanzierung
KMU
Crowdinvesting-Portale
Vermögensanlage
Regulierung
Investorenschutz
entrepreneur
SME
crowdinvesting platforms
securities regulation
investor protection
start-up finance
JEL: 
G18
G38
K22
M13
Persistent Identifier der Erstveröffentlichung: 
Dokumentart: 
Working Paper
Nennungen in sozialen Medien:

Datei(en):
Datei
Größe
466.96 kB





Publikationen in EconStor sind urheberrechtlich geschützt.