Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/126099
Authors: 
von Unger, Hella
Simon, Dagmar
Year of Publication: 
2016
Series/Report no.: 
Working Paper Series des Rates für Sozial- und Wirtschaftsdaten 253
Abstract: 
Ethik-Kommissionen übernehmen die Aufgabe, Forschungsvorhaben auf die Einhaltung forschungsethischer Grundsätze zu prüfen und verhandeln dabei auch Fragen der wissenschaftlichen Güte. Dieser Beitrag fokussiert auf die Entwicklung von Ethik- Kommissionen in der Medizin und den Sozialwissenschaften. Letztere sind im deutschsprachigen Raum ein Phänomen jüngeren Datums und werden kontrovers diskutiert. In der internationalen Erfahrung gehen mit ethics reviews Standardisierungs- und Regulierungsprozesse einher, die dem Methodenpluralismus in den Sozialwissenschaften zuwiderlaufen und aus einer Governance-Perspektive als eine Form der Wissensregulierung gedeutet werden können.
Subjects: 
Ethik-Kommissionen
Forschungsethik
Governance
Medizin
Methodenpluralismus
Regulierung
Sozialwissenschaften
Document Type: 
Working Paper

Files in This Item:
File
Size
335.55 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.