Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/126088
Authors: 
Tietz, Andreas
Year of Publication: 
2015
Series/Report no.: 
Thünen Report 35
Abstract: 
In dieser Studie wird die Zahl und die bewirtschaftete Fläche landwirtschaftlicher Unternehmen, deren Kapitalanteile mehrheitlich in der Hand überregional aktiver Investoren sind, sowie die Zahl von Übernahmen durch solche Investoren im Zeitraum 2007 bis 2014 in vier ostdeutschen Bundesländern abgeschätzt. Hierzu werden in acht Landkreisen Agrarunternehmen der Rechts-formen Eingetragene Genossenschaft, Aktiengesellschaft, Gesellschaft mit beschränkter Haftung sowie GmbH & Co. KG mithilfe online verfügbarer Datenquellen hinsichtlich ihrer aktuellen Kapi-taleigentümer sowie Veränderungen in der Eigentümerstruktur seit 2007 untersucht. Die Unter-nehmen werden anhand bestimmter Eigenschaften der Anteilseigner - wie Ortsansässigkeit, Zahl und familiäre Beziehungen sowie weitere wirtschaftliche Aktivitäten in verschiedenen Branchen - sowie deren Kapitalmehrheiten verschiedenen Kategorien zugeordnet. Die Ergebnisse zeigen, dass die Bedeutung überregional aktiver Investoren je nach Bundesland sehr unterschiedlich ist. Insgesamt haben landwirtschaftsnahe unter den überregional aktiven Investoren eine höhere Bedeutung als nichtlandwirtschaftliche. Im Zeitablauf seit 2007 ist eine relativ konstante Zahl von Übernahmen durch solche Investoren pro Jahr zu verzeichnen. Der Umfang der landwirtschaftli-chen Fläche, die mit den Anteilskäufen auf neue Eigentümer übergeht, beträgt im Durchschnitt 21 % der statistisch erfassten Flächenkäufe.
Abstract (Translated): 
This study assesses the number and the cultivated area of agricultural enterprises with the major-ity of capital shares owned by supra-regionally active investors, as well as the number of acquisi-tions by this type of investor between 2007 and 2014. Agricultural enterprises in eight East-German administrative districts with certain legal forms (Cooperative, Stock Corporation, Limited Liability Company) are analyzed with respect to their current shareholders and changes in share ownership since 2007. Companies are categorized according to certain characteristics of their shareholders, such as local residence, number of shareholders, family relationships, economic activities in different sectors, and capital majority. Results show that the importance of supra-regionally active investors differs greatly between the federal states. On the whole, supra-regional investors coming from agriculture-related sectors have higher importance than non-agricultural investors. Relatively constant numbers of acquisitions by such investors per year have been observed since 2007. Together with the capital shares, farmland owned by the enterprises has been transferred in substantial quantities compared to statistically-recorded land purchases.
Subjects: 
Agrarstruktur
Investoren
Bodenmarkt
Agricultural structure
Investors
Land market
JEL: 
Q12
Q15
Q18
Persistent Identifier of the first edition: 
ISBN: 
978-3-86576-151-4
Document Type: 
Research Report
Appears in Collections:

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.