Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/126038
Authors: 
Busl, Claudia
Schleer, Frauke
Year of Publication: 
2011
Citation: 
[Journal:] ZEW Wachstums- und Konjunkturanalysen [Volume:] 14 [Year:] 2011 [Issue:] 3 [Pages:] 1-2
Abstract: 
Die omnipräsente Staatsschuldenkrise im europäischen Raum gepaart mit hohen Energiepreisen drückt die Stimmung der deutschen Verbraucher. Hinzu kamen im zweiten Quartal 2011 die Folgen der Naturkatastrophe in Japan, die zu dem überstürzten Atomausstieg Deutschlands führten, und der Wegfall von Nachholeffekten in der Baubranche, so dass sich das Wachstum des Bruttoinlandproduktes (BIP) im Vergleich zum Vorquartal nur auf 0,1 v.H. belief.
Document Type: 
Article

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.