Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/125967
Authors: 
Müller, Elisabeth
Zimmermann, Volker
Year of Publication: 
2006
Citation: 
[Journal:] ZEW Wachstums- und Konjunkturanalysen [Volume:] 9 [Year:] 2006 [Issue:] 3 [Pages:] 10-11
Abstract: 
Die Innovationsaktivität von Unternehmen ist eine wichtige Komponente des Wirtschaftswachstums. Konsumenten profitieren von Neuentwicklungen, die zu einer größeren Auswahl an Produkten und Dienstleistungen führen. Ebenfalls können durch die Erschließung zusätzlicher Märkte neue Arbeitsplätze geschaffen werden. Obwohl große Unternehmen den Hauptanteil an den gesamten Forschungsausgaben stellen, ist die Bedeutung von kleinen und mittleren Unternehmen im Innovationssystem nicht zu vernachlässigen - sie bestreiten immerhin 12,5 v.H. der Forschungsausgaben des privaten Sektors. Die gemeinsame Studie von ZEW und KfW Bankengruppe, Frankfurt, untersucht die Bedeutung der Eigenkapitalausstattung für die Forschungsaktivitäten von mittelständischen Unternehmen. Ein besonderes Augenmerk wird auf junge Unternehmen gerichtet, da diese häufiger Schwierigkeiten beim Zugang zu Bankkrediten haben und bei der Finanzierung noch nicht auf einbehaltene Gewinne zurückgreifen können.
Document Type: 
Article

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.