Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/125921
Authors: 
Uusikylä, Petri
Year of Publication: 
1996
Series/Report no.: 
MPIfG Discussion Paper 96/2
Abstract: 
Die Konvergenz von Telekommunikation und Datenverarbeitung hat eine globale Expansion von Netzen und Diensten ausgelöst, die von einer Deregulierung des Sektors begleitet wurde. Eine Vielzahl heterogener Akteure auf dem Weltmarkt muß die jeweiligen Entwicklungs- und Produktionsaktivitäten ebenso wie das Angebot neuer Dienste koordinieren. Der alte Modus hierarchischer Koordination, der technische, ökonomische und politische Steuerung internalisierte und sich in der Ära souveräner Nationalstaaten früherer Jahrzehnte etablierte, ließ sich nicht in eine transnationale Hierarchie transformieren. Koordination beschränkt sich daher auf die Herstellung technischer Kompatibilität von Systemen der Telekommunikation. Es hat sich ein Netz internationaler und regionaler Standardisierungsgremien herausgebildet, das ständig größer wird. Diese Gremien erarbeiten die benötigten Empfehlungen, die eher optional und komplementär als substitutiv sind, was eine Arbeitsteilung anstelle von Konkurrenz begünstigt hat.
Abstract (Translated): 
The convergence of telecommunications and computer technology stimulated a global expansion of networks and services which was accompanied by a deregulation of this industry. In the liberalized worldmarket a great number of heterogeneous actors must coordinate the development and production of technology as well as the provision of new services. The old mode of hierarchical coordination internalizing technical, economic and political control, which originated from the sovereign state system of earlier decades, could not be transformed into transnational hierarchy. Thus coordination is widely restricted to achieving technical compatibility of telecommunications systems. A network of international and regional standardization committees, growing in number, has evolved. They issue the required technical recommendations, which are usually more complementary and optional than substitutive, so that division of labor instead of competition prevails.
Document Type: 
Working Paper

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.