Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/122965
Authors: 
Siegenthaler, Michael
Year of Publication: 
2013
Series/Report no.: 
KOF Studien 44
Abstract: 
Am 24. November 2013 stimmen die Schweizer Stimmbürgerinnen und Stimmbürger über die Volksinitiative "1:12 - Für gerechte Löhne" ab. Dieser Bericht leistet insbesondere empirische Grundlagenarbeit und analysiert die tatsächliche Lohnspanne in Schweizer Unternehmen mithilfe der Daten der Lohnstrukturerhebungen des Bundesamts für Statistik (BFS). Er liefert dabei unter anderem Antworten auf die folgenden Fragen: Wie viele Unternehmen und Beschäftigte wären von der Initiative betroffen? Wie gross ist die von der Initiative betroffene Lohnsumme? Wie hat sich die Lohndifferenz in den Unternehmen über die Zeit entwickelt? Der Bericht widmet sich zudem auch der Frage, wie die teilweise hohen Löhne von Topmanagern gemäss ökonomischer Forschung zu beurteilen sind, und er listet mögliche Anpassungsstrategien auf, die von den Unternehmen bei einer allfälligen Annahme der Initiative verfolgt werden könnten. Über die möglichen Verteilungs- und Effizienzwirkungen der Initiative besteht eine grosse Unsicherheit.
Document Type: 
Research Report

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.