Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/121304
Authors: 
Bauer, Anja
Year of Publication: 
2015
Series/Report no.: 
IAB Discussion Paper 26/2015
Abstract: 
Using high-quality administrative data, I analyze workers' opportunity costs of reallocation across occupations by measuring the additional time spent in unemployment before being hired in a new occupation. Furthermore, I inspect the wage changes after reallocation and find that workers who change occupations through unemployment face wage losses. Interpreted through the lens of islands models in the spirit of Lucas/Prescott (1974), these findings are counterintuitive because workers would only reallocate when they can recoup the costs of reallocation through wage gains. To shed some light on the question of what other factors may drive reallocation, I further investigate whether other economic conditions of an occupation might be more important in the worker's decision to reallocate. I assess whether the workers direct their search across markets with respect to job finding rates and job separation rates and labor market tightness, finding that they play no decisive role.
Abstract (Translated): 
Diese Studie untersucht mit Hilfe administrativer Daten die Opportunitätskosten von Arbeitnehmern, die den Beruf aus Arbeitslosigkeit heraus wechseln. Die Opportunitätskosten werden dabei durch die durchschnittliche Arbeitslosigkeitsdauer abgebildet. Anschließend werden diese Kosten den potentiellen Lohngewinnen gegenübergestellt.Weiterhin wird gezeigt, dass der Lohnunterschied, der sich nach einem Wechsel des Berufs durch Arbeitslosigkeit ergibt, negativ ist. Das Zusammenspiel dieser Ergebnisse steht im Gegensatz zu sog. islands-Modellen (Lucas/Prescott, 1974), in welchen Reallokation von Arbeitnehmern nur dann stattfindet, wenn diese einen Lohn erzielen, der ausreicht um die Kosten der Reallokation zu decken. Daher wird untersucht, ob andere ökonomische Größen innerhalb eines Berufes einen größeren Einfluss darauf haben, wohin Arbeitnehmer wechseln. Als ökonomische Größen werden dabei die Abgangsrate aus Arbeitslosigkeit, der Zufluss in Arbeitslosigkeit und das Verhältnis von Vakanzen zu Arbeitslosen (Arbeitsmarktanspannung) innerhalb der Berufe herangezogen. Allerdings zeigt sich auch hier, dass Arbeitnehmer diese Größen in ihrer Entscheidung den Beruf zu wechseln nicht berücksichtigen.
Subjects: 
reallocation
transition
employment
unemployment
training costs
move unemployment
JEL: 
E24
J62
J64
Document Type: 
Working Paper

Files in This Item:
File
Size
327.07 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.