Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/120897
Authors: 
Pipke, David
Pönitzsch, Gert
Year of Publication: 
2015
Series/Report no.: 
Kiel Policy Brief 93
Abstract: 
[Einleitung] Einige Industrieländer der Europäischen Union haben seit 2001 entweder Frauenquoten in Aufsichtsräten (bzw. in äquivalenten Organen) eingeführt oder diskutieren über gesetzliche Regelungen (Storvik & Teigen, 2010). Auch in Deutschland wird es ab dem 1. Januar 2016 eine gesetzliche Frauenquote für Aufsichtsräte geben. Die Folgen der Quote für Unternehmen und Belegschaft lassen sich nur schwer abschätzen, jedoch hat Norwegen bereits seit 2006 eine gesetzliche Quote eingeführt und erste empirische Studien zu deren Effekt liegen vor. Diese Arbeit beleuchtet die voraussichtlichen Effekte der Einführung einer Frauenquote in Aufsichtsräten anhand der Erfahrungen von Norwegen. Dabei wird sowohl auf Effekte auf Unternehmensseite, wie zum Beispiel Gewinn- und Wertentwicklung, als auch auf Effekte für weibliche Beschäftigte eingegangen, wie deren Karrierechancen und Einkommen. [...]
Document Type: 
Working Paper

Files in This Item:
File
Size
563.71 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.