Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/116780
Authors: 
Schauer, Carola
Schauer, Hanno
Year of Publication: 
2015
Series/Report no.: 
ICB-Research Report 65
Abstract: 
Die Notwendigkeit einer angemessenen IT- und Medienbildung an allgemeinbildenden Schulen wird auf nahezu allen gesellschaftlichen Ebenengefordert: dazu gehören Gremien auf bundespolitischer Ebene (wie die Kultusministerkonferenz und das Bundeskanzleramt), führende Fachverbände (wie Bitcom und Gesellschaft für Informatik) sowie ein Großteil der Elternschaft (vgl. ausführliche Quellen in Schauer und Schauer 2015). Während es einige Studien zur IT- und Mediennutzung an Schulen in Deutschland gibt, so fehlen bislang Studien, die den Stand schulischer IT- und Medienbildung differenziert untersuchen (vgl. Schauer und Schauer 2015). Vor diesem Hintergrund schlägt der vorliegende Forschungsbericht einen begrifflichen Bezugsrahmen für schulische IT- und Medienbildung vor. Er wird angewendet, um fachübergreifend die derzeitige IT- und Medienbildung an einem großen rheinland-pfälzischen Gymnasium zu erheben. Im Ergebnis lassen sich die Stärken und Schwächen hinsichtlich der Umsetzung verschiedener IT- und medienbezogenen Lernbereiche in den rheinland-pfälzischen Lehrplänen sowie im Unterricht der betrachteten Schule identifizieren.
Document Type: 
Research Report

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.