Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/116602
Authors: 
Boeßenecker, Karl-Heinz
Markert, Andreas
Year of Publication: 
2007
Series/Report no.: 
Arbeitspapier 141
Abstract: 
Seit einigen Jahren ist an deutschsprachigen Hochschulen eine boomartige Ausweitung von Studiengängen im Bereich Sozialmanagement / Sozialwirtschaft festzustellen. Flankiert wird dieser Trend von tiefgreifenden Veränderungen des europäischen sowie nationalen Hochschul- und Studiengangssystems sowie von strukturellen Veränderungen innerhalb der Sozialwirtschaft selbst. Im sozialwissenschaftlichen und fachpolitischen Diskurs werden diese neuen Rahmenbedingungen zwar nach wie vor kontrovers diskutiert, gleichwohl wurden an vielen Hochschulen Verfahren und Instrumente des Sozialmanagements im großen Stil eingeführt. Ob hierbei die Fragen nach den Konturen eines entsprechenden Arbeitsmarktes und diesbezüglichen Qualifikations- bzw. notwendigen Ausbildungsprofilen wirklich adäquat gelöst sind, bleibt weitestgehend offen.Der vorliegende Studienführer rekonstruiert diese Entwicklungen und dokumentiert vor diesem Hintergrund die an deutschsprachigen Hochschulen der Bundesrepublik, der Schweiz und Österreichs zum Wintersemester 2006 / 2007 rund 96 bestehenden Studiengänge im Bereich Sozialmanagement / Sozialwirtschaft. Über die durch den FSP Wohlfahrtsverbände/Sozialwirtschaft bisher vorgelegten Befunde hinausgehend werden die bildungspolitischen Rahmenbedingungen des Bolognaprozesses und die aktuellen Positionierungen sowie die Positionierungen und Stellungnahmen der im Bereich der sozialen Arbeit wichtigen Fachorganisationen kommentiert.Mit dem Studienführer liegt die zurzeit vollständigste Übersicht zur Stand entsprechender Studiengänge an deutschsprachigen Hochschulen vor.
Document Type: 
Working Paper

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.