Bitte verwenden Sie diesen Link, um diese Publikation zu zitieren, oder auf sie als Internetquelle zu verweisen: http://hdl.handle.net/10419/116556
Autoren: 
Grundmann, Martin
Datum: 
2005
Schriftenreihe/Nr.: 
Arbeitspapier No. 99
Zusammenfassung: 
Dass alternative Energieformen einen wichtigen Beitrag zur nachhaltigen Sicherung der Energieversorgung leisten können, ist mittlerweile unumstritten. Günstige staatliche Rahmenbedingungen haben ihren Aufstieg gefördert, der von einem rasanten Beschäftigungszuwachs begleitet war. Auf lange Sicht müssen sie jedoch unter Einbeziehung aller externen wie internen Kosten gegen konventionelle Formen der Energieerzeugung auf den nationalen wie internationalen Märkten ohne staatlich garantierte Einspeisungsvergütungen konkurrenzfähig sein. Um ein solches ambitioniertes Ziel zu erreichen, ist eine gute Organisations- und Personalentwicklung in den Betrieben eine wichtige Voraussetzung. Hier scheint einiges im Argen zu liegen, allerdings wissen wir nur wenig über die Binnenstruktur der Branche.Die Studie zeigt in aller Deutlichkeit, dass arbeitspolitische Veränderungen, insbesondere im Personalbereich, erforderlich sind, damit die Branche auch in Zukunft prosperieren kann. Dies kann nur durch eine bessere Kooperation zwischen Gewerkschaften, Arbeitgeberverbänden, Geschäftsführung und Betriebsräten erreicht werden. Hieran wird in Zukunft verstärkt zu arbeiten sein.
Dokumentart: 
Working Paper
Erscheint in der Sammlung:

Datei(en):
Datei
Größe
914.71 kB





Publikationen in EconStor sind urheberrechtlich geschützt.