Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/116553
Editors: 
Hans-Böckler-Stiftung
Year of Publication: 
2004
Series/Report no.: 
Arbeitspapier 91
Abstract: 
Unternehmensfusionen, -verkäufe, -zukäufe - in der Sprache der Managementliteratur unter dem Sammelbegriff Mergers & Acquisitions zusammengefasst - stellen besondere Anforderungen an das Personalmanagement. Obwohl die Zahlenlage nicht eindeutig ist und die Kriterien für den Erfolg einer M&A-Transaktion sich unterscheiden, kann festgehalten werden, dass rund zwei von drei Fusionen scheitern.Bei circa 60 Prozent dieser gescheiterten 'Firmen-Ehen' liegen die Gründe in Bereichen der so genannten 'Soft-Facts'. Diese kommen meist in der eigentlichen Integrationsphase zum tragen.Vernachlässigt werden hauptsächlich:- die Einbindung der MitarbeiterInnen (Arbeitnehmervertreter),- die Durchführung einer intensiven Kommunikation mit allen Stakeholdergruppen und- die Berücksichtigung unternehmenskultureller Aspekte.Daher müssen in den verschiedenen Phasen von Akquisitionen personalpolitische Aspekte stärker und systematischer berücksichtigt werden. Nur so können Unternehmenskäufe oder Fusionen nachhaltig zum Erfolg geführt werden. Die Erkenntnis setzt sich nach und nach durch, dass Personalmanager stärker in die Fusions- und Integrationsbemühungen eingebunden werden müssen. Dennoch ist es in der Praxis eher die Ausnahme, dass Personalmanagement oder gar die Betriebsräte in die Phase vor der Vertragsunterschrift wirklich eingebunden werden.Die Phase vor der Vertragsunterzeichnung, angefangen bei der Auswahl potentieller Fusionskandidaten, legt bereits entscheidende Parameter für die Integrationsphase fest.Ziel des Fachausschusses war es, die Befähigung der engeren Mitarbeiter und der Arbeitsdirektoren zu stärken, erfolgreiche Human-Ressource-Strategien bei M&A-Prozessen entwickeln und umsetzen zu können. In Zukunft soll verstärkt Einfluss auf M&A-Prozesse genommen werden.Im Ergebnis ist ein praxisnahes 'Checklisting', also ein Konglomerat an Übersichten, Checklisten, Handlungsanleitungen und Leitfragenlisten entstanden, welche betrieblichen Praktikern - in erster Linie Personalmanagern, aber auch Betriebsräten - die Handhabe von M&A-Prozessen erleichtern sollen.
Document Type: 
Working Paper

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.