Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/116490
Authors: 
Rüb, Stefan
Year of Publication: 
2000
Series/Report no.: 
Arbeitspapier 27
Abstract: 
Die Einrichtung von Weltbetriebsräten - als eigene Gremien oder als erweiterte Europäische Betriebsräte - steht noch am Anfang: Die von Internationalen Berufssekretariaten angestoßenen Weltkonzernausschüsse und Netzwerke existieren - zumindest auf dem Papier - in mehr als 20 Konzernen; einige davon haben sich aber lediglich ein oder zwei Mal getroffen, bei anderen liegen die letzten Treffen bereits etwa zehn Jahre zurück; wieder andere wurden erst in den letzten Jahren gegründet, so dass ihre weitere Entwicklung noch nicht absehbar ist. Da aber die Wirkungen global ausgerichteter Konzernstrategien und -politiken für die Beschäftigten, die Arbeitnehmervertreter und die Gewerkschaften zunehmend und unmittelbar spürbar werden, wird transnational ausgerichtete Gewerkschafts- und betriebliche Interessenvertretungspolitik unumgängliche Notwendigkeit, um mit den Konzernleitungen auf einer Augenhöhe zu bleiben. Grund genug für Stefan Rüb, sich mit diesem Thema zu befassen und einen Einblick in vier Formen transregionaler/weltweiter Arbeitnehmervertretungsstrukturen auf Konzernebene zu geben.
Document Type: 
Working Paper

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.