Bitte verwenden Sie diesen Link, um diese Publikation zu zitieren, oder auf sie als Internetquelle zu verweisen: http://hdl.handle.net/10419/116342
Autoren: 
Mayerhofer, Helene
Datum: 
2003
Reihe/Nr.: 
edition der Hans-Böckler-Stiftung 90
Zusammenfassung: 
Der Betriebsrat ist an verläßlichen Informationen zur künftigen Belegschaftsentwicklung sowie zu Chancen und Lasten aus der Fusion interessiert. Daher spielen auch für ihn Personalplanungsinstrumente eine besondere Rolle. Außerdem sind Alternativen zum Personalabbau gefragt - bei den Betroffenen und ihren Betriebsräten ebenso, wie beim aufgeklärten Management. Schließlich drückt ruppiger Personalabbau auch bei den verbliebenen Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen auf die Motivation.Ein weiteres großes Gestaltungsfeld im Rahmen einer Fusion ist die Zusammenführung und Vereinheitlichung personalpolitischer Instrumente in den Bereichen Lohn und Gehalt, Arbeitszeit, Weiterbildung und Personalverwaltung.Die schwierigste Aufgabe kommt aber erst hinterher und bleibt zunächst im Vorfeld unter der Oberfläche: die Integration der verschiedenen Kulturen und die Zusammenführung der Organisationen und Belegschaften.Dieser Band im Rahmen der Reihe 'Handbuch Fusionsmanagement' soll einen Überblick über die personalpolitischen Aufgaben im Rahmen der Zusammenführung von Unternehmen geben und Handlungsalternativen aufzeigen, die den Spielraum für sozial verträgliche Lösungen möglichst groß halten.
ISBN: 
3-93514-566-7
Dokumentart: 
Book

Datei(en):
Datei
Größe
238.69 kB





Publikationen in EconStor sind urheberrechtlich geschützt.