Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/116341
Authors: 
Korthäuer, Volker
Aldenoff, Manuela
Year of Publication: 
2003
Series/Report no.: 
edition der Hans-Böckler-Stiftung 94
Abstract: 
Sowohl der Erwerb von Unternehmen als auch Spaltungen und Verschmelzungen sind üblicherweise durch strategische Überlegungen und Entscheidungen begründet. Eine nicht unwesentliche Rolle können aber auch steuerliche Vorteile einer Transaktion spielen. Spätestens aber bei Entscheidungen zur geplanten neuen Unternehmens- bzw. Konzernstruktur führen Managementvertreter oder deren Berater steuerliche Argumente ins Feld.Es kann jedoch keinesfalls als ausgemacht gelten, daß die zur Diskussion stehenden Vorschläge tatsächlich immer (nur) steuerlich verursacht sind. Nicht selten vermuten Arbeitnehmervertreter andere Motive, insbesondere dann, wenn aus der jeweiligen Konstruktion Nachteile für die Belegschaften oder die Interessenvertretung erwachsen.Dieser Band im Rahmen der Reihe 'Handbuch Fusionsmanagement' soll eine Grundorientierung geben, um beurteilen zu können, weshalb steuerliche Fragen bei der Gestaltung von Unternehmensverbindungen und von Unternehmensumwandlungen einen erheblichen Einfluß haben können.
ISBN: 
3-93514-570-5
Document Type: 
Book

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.