Bitte verwenden Sie diesen Link, um diese Publikation zu zitieren, oder auf sie als Internetquelle zu verweisen: http://hdl.handle.net/10419/116319
Herausgeber: 
Bartmann, Sylke
Gille, Karin
Haunss, Sebastian
Datum: 
2002
Reihe/Nr.: 
edition der Hans-Böckler-Stiftung 69
Zusammenfassung: 
Welche gesellschaftlichen Gruppen sind überhaupt in der Lage kollektiv zu handeln? Welche Mechanismen schließen andere Gruppen von der politischen Partizipation aus? Können die 'alten' Akteure heute noch Mitglieder und UnterstützerInnen mobilisieren? Wie verändern sich die Perspektiven kollektiven Handelns in einer Gesellschaft, in der die Herstellung kollektiver Identitäten und damit kollektiver Handlungsmotivationen jenseits rassistischer und nationalistischer Konstruktionen oder jenseits individualisiertem KonsumentInnenbewusstsein immr schwieriger zu sein scheint? Diesen Fragen gehen die Autoren dieses Bandes nach, der die auf einer interdiziplinären, wissenschaftlichen Tagung zum Thema 'Kollektives Handeln und politische Mobilisierung' von PromotionsstipendiatInnen der Hans-Böckler-Stiftung präsentierten Beiträge versammelt.
ISBN: 
3-93514-543-8
Dokumentart: 
Book

Datei(en):
Datei
Größe





Publikationen in EconStor sind urheberrechtlich geschützt.