Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/116300
Authors: 
Eichener, Volker
Schaaf, Sabine
Schulte, Frank
Weingarten, Jörg
Year of Publication: 
2000
Series/Report no.: 
edition der Hans-Böckler-Stiftung 46
Abstract: 
Die biotechnologische Industrie zählt zu den Zukunftsbranchen mit hohen Wachstumspotentialen. Entsprechend hoch ist auch das Interesse politischer Akteure, die nationalen und regionalen Standortbedingungen für diese Zukunftsindustrien zu optimieren. In einer Situation, als Deutschland international den Anschluss zu verlieren drohte, legte das BMBF 1995 den BioRegio-Wettbewerb auf, in dessen Folge sich in zahlreichen Regionen Deutschlands Kooperationsnetzwerke aus universitären und außeruniversitären Forschungseinrichtungen, Transfer-Agenturen, Einrichtungen zur Existenzgründungsförderung, Marketingagenturen, Venture-Capital-Fonds und etablierten und jungen Unternehmen bildeten. Dem Wettbewerb wird national wie international großer Erfolg bescheinigt, jedoch zeigt sich, dass die einzelnen Biotechnologie-Regionen bezüglich ihres Erfolges trotz der Konvergenz bei den Instrumenten auseinander driften. Die vorliegende Studie hat insbesondere die BioRegios München, Berlin-Brandenburg, Rheinland und Freiburg vertiefend untersucht, um erfolgsfördernde, aber auch hemmende Faktoren für Biotechnologie-Regionen zu identifizieren.
ISBN: 
3-93514-518-7
Document Type: 
Book

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.