Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/113893
Authors: 
Frondel, Manuel
Andor, Mark
Ritter, Nolan
Sommer, Stephan
Vance, Colin
Matuschek, Peter
Müller, Ute
Year of Publication: 
2015
Series/Report no.: 
RWI Projektberichte
Abstract: 
Ziel dieser Studie ist die Schätzung des Energieverbrauchs privater Haushalte in Deutschland für die Jahre 2011 bis 2013 mittels einer Stichprobenerhebung, die mittlerweile auf einem aus rund 15 000 Haushalten bestehenden repräsentativen Panel des forsa-Instituts basiert. Die Haushalte werden umfassend zu ihrem Verbrauch der jeweils von ihnen verwendeten Energieträger, ihren Wohnverhältnissen und den Charakteristika des bewohnten Gebäudes befragt. Ausgehend von einer Nettostichprobe von 8 561 Haushalten, was einer Teilnahmequote von 57% entspricht, wird für jeden einzelnen Energieträger die aus der Stichprobe ermittelte Verbrauchskennziffer auf die Grundgesamtheit aller privaten Haushalte in Deutschland hochgerechnet. Die Ergebnisse für die Jahre 2011 bis 2013 werden mit denen des Jahres 2010 der vorigen Studie von RWI und forsa (2013) verglichen. Diese beruhte ebenfalls auf dem forsa-Haushaltspanel und demselben Erhebungsinstrument. Vorteilhaft in Bezug auf die Präzision der Schätzungen ist, dass die Nettostichprobe gegenüber den früheren Studien von RWI und forsa (2008, 2010, 2013) um rund 2 000 Haushalte erweitert werden konnte. Über die Verbrauchserhebung und -hochrechnung hinaus wird im Rahmen dieses Forschungsprojekts auch die aus dem Energieverbrauch resultierende Kostenbelastung der privaten Haushalte für das Jahr 2012 analysiert.
Document Type: 
Research Report

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.