Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/112721
Authors: 
Weissenrieder, Caprice Oona
Graml, Regine
Hagen, Tobias
Ziegler, Yvonne
Year of Publication: 
2015
Series/Report no.: 
Working Paper, Frankfurt University of Applied Sciences, Fachbereich Wirtschaft und Recht 07
Abstract: 
Das Thema der geschlechtsspezifischen Unterschiede in den Karrierechancen wird kontrovers diskutiert. Verschiedene Studien belegen, dass im europäischen Vergleich in Deutschland das Potential, insbesondere bei gut ausgebildeten Frauen, nach wie vor nicht ausgeschöpft wird. Diese Studie soll Aufschluss darüber geben, inwieweit die Unternehmenskultur, d.h. die in den Unternehmen vorherrschenden Werte, Normen, Einstellungen, Überzeugungen sowie Verhaltensweisen und Prozesse, sich günstig oder hemmend auf die Karriereperspektiven von Frauen auswirkt. Im Rahmen der Studie werden exemplarisch in einem deutschen Großunternehmen kulturelle Wirkungskanäle identifiziert, die einen hemmenden oder fördernden Charakter auf die Karriere von Frauen in diesem Unternehmen haben.
Abstract (Translated): 
The issue of women's career development in Germany is still under a controversial discussion. Several studies confirm that the potential of welleducated women in Germany isn't still fully exploited. The study explores the effects of a corporate culture with its prevailing values, norms, attitudes, beliefs as well as behaviours and processes on the career opportunities of female leaders within a German company. We identified influencing channels through which culture could affect career perspectives of women.
Subjects: 
Career
Corporate Culture
Women in Leadership
Mixed Methods
Attitude
Behavior
Glass Ceiling
JEL: 
M12
M14
J11
J21
J24
O15
Document Type: 
Working Paper

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.